|
15. Oktober 2017

Samsung vereint IoT Services

 (Bild: Samsung Electronics GmbH)

Die Smartthings Cloud vereint die vier IoT-Plattformen. (Bild: Samsung Electronics GmbH)

Unter dem Namen ‚Smartthings Cloud‘ will Samsung zukünftig all seine IoT-Produkte bündeln. Das Unternehmen betreibt derzeit mit Samsung Connect, Artik, Smartthings und Harman Ignite vier verschiedene IoT-Plattformen. Im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz hat der Konzern angekündigt, diese zukünftig unter dem Namen Smartthings Cloud zusammenzuführen. Die Smartthings Cloud soll als zentraler Knotenpunkt für die Steuerung und Verknüpfung der damit kompatiblen Geräte dienen. Für Entwickler soll das den Vorteil haben, dass sie über eine einzige API alle bislang getrennten Plattformen ansprechen können. Laut den Machern der Artik-Plattform soll die Änderung keinen Einfluss auf bestehende Funktionen haben.

Thematik: Newsarchiv
|
Ausgabe:
www.samsung.com

Das könnte Sie auch interessieren