LoRaWAN-Infrastruktur in der Digitalstadt Darmstadt

LoRaWAN-Infrastruktur in der Digitalstadt Darmstadt

Das schweizerische Startup-Unternehmen Loriot stattet die Digitalstadt Darmstadt mit einer LoRaWAN-Infrastruktur aus. Als Betreiber des LoRaWAN-Netzwerks fungiert Count+Care, ein Tochterunternehmen von Entega, dem Darmstädter Energieversorger, um Einwohnern, Behörden, aber auch Privatunternehmen eine IoT-Infrastruktur anbieten zu können. Unternehmen haben mit der neuen Infrastruktur die Chance, eigene Funknetze zu realisieren; sie sind damit unabhängig von Dritten und behalten die volle Kontrolle über ihre Daten. So hat Darmstadt selbst ein IoT-Funknetz in Betrieb, dessen zukünftige Einsatzmöglichkeiten vielseitig sind: von Smart-Parking, das den Autofahrer auf kürzestem Weg zum nächsten freien Parkplatz führt, über eine Müllcontainer-Überwachung zur Routenoptimierung der Entsorgungsfahrzeuge bis hin zur smarten Straßenbeleuchtung.

|
Ausgabe:
LORIOT AG
www.loriot.io

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige