Auf 100 Metern visualisieren

Auf 100 Metern visualisieren

 (Bild: Kontron S&T AG)

(Bild: Kontron AG)

Kontron zeigt erste Systeme mit Kontron-Widelink-Unterstützung. Dieses Übertragungsverfahren ermöglicht es, abgesetzte Industriemonitore und Bedienpanel in einer Entfernung von bis zu 100m vom Steuerungsrechner zu betreiben. Kontron zeigt die Widelink-Technologie erstmals in Verbindung mit der neuen, für den Schaltschrankeinbau vorgesehenen KBox-C-102-Serie sowie dem ebenfalls neuen Kontron Fusionview als dezentralem Industriemonitor. Widelink ist ein vom Betriebssystem unabhängiges Übertragungsverfahren nach der IEEE1911-Norm, mit dem die Datenkommunikation zwischen abgesetztem Visualisierungssystem und Steuerungsrechner über ein Standard-CAT6-Ethernet-Kabel realisiert wird.

Thematik: Allgemein
|
Ausgabe:
Kontron S&T AG
www.kontron.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige