Embedded Kommunikations-Interface mit OPC UA und MQTT

Embedded Kommunikations-Interface mit OPC UA und MQTT

Die Produktfamilie der embedded Kommunikationsschnittstellen Anybus CompactCom von HMS Industrial Networks unterstützt künftig auch die IoT-Protokolle OPC UA und MQTT. Damit bietet HMS Geräteherstellern und Maschinenbauern, die Anybus CompactCom einsetzen, eine einfache Möglichkeit, Daten im Umfeld von Industrie 4.0 / IIoT sicher auszutauschen.

Bild: HMS Industrial Networks GmbH

Durch die Unterstützung von OPC UA und MQTT bietet Anybus CompactCom Herstellern von Automatisierungsgeräten und Maschinen einen einfachen Weg ins IIoT und in Industrie 4.0. Denn Hersteller, die bereits CompactCom verwenden, können Daten ihrer Geräte und Maschinen über die Kommunikationsschnittstelle von HMS sicher an IT-Systeme und IoT-Software übermitteln. Anybus CompactCom mit OPC UA und MQTT kann IT-Systemen und IIoT-Anwendungen die Geräte- und Maschinendaten der Feldebene direkt zur Verfügung stellen, was die Kommunikation zwischen Fertigung und IT deutlich vereinfacht. Die Geräte- und Maschinendaten, die das CompactCom übermittelt, ermöglichen Anwendern die Datenanalyse im Hinblick auf vorausschauende Wartung und Optimierung von Fertigungsprozessen – Schlüsselfaktoren bei der Realisierung von Industrie 4.0 und IIoT.

CompactCom mit OPC UA und MQTT

HMS betrachtet OPC UA und MQTT als zwei der wichtigsten Protokolle für den Daten- und Informationsaustausch im Hinblick auf zukünftige smarte Lösungen in der Industrie. Deshalb implementiert HMS die Kommunikationsstandards OPC UA und MQTT in den CompactCom-Versionen für Industrial Ethernet. CompactCom mit OPC UA (Ende 2017) und MQTT (Q2 2018) sind zunächst für Profinet und EtherNet/IP verfügbar.

Flexible IT-Funktionen für IIoT

Außer OPC und MQTT bietet die Kommunikationslösung CompactCom weitere Möglichkeiten, industrielle Hardware mit IT-Systemen und IoT-Software zu verbinden. Zum Beispiel über integrierte, anpassbare Webseiten und die Unterstützung von Web Services, E-Mail und FTP. Anwendern, die spezielle Anforderungen bezüglich der Kommunikation zwischen Fertigung und IT haben, bietet das CompactCom mit dem Socket Interface und dem transparenten Ethernet-Kanal größtmögliche Flexibilität, um eigene IT-Funktionen zu realisieren. Unabhängig davon wickelt das CompactCom weiterhin die gesamte Kommunikation mit dem industriellen Fertigungsnetzwerk ab.

Firma: HMS Industrial Networks GmbH
www.hms-networks.de

 

Thematik: Allgemein
|
Ausgabe:
HMS Industrial Networks GmbH
www.hms-networks.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.