Selbstlernender KI-Chip

Selbstlernender KI-Chip

 (Bild: Intel Deutschland GmbH)

(Bild: Intel Deutschland GmbH)

Intel hat einen experimentellen Chip namens Loihi vorgestellt, der durch 130.000 Neuronen sowie 130 Millionen Synapsen wie ein menschliches Gehirn lernen können soll. Die Neuronen und Synapsen sind natürlich nur nachgebildete Strukturen, sollen aber beim autonomen Lernen in KI-Systemen helfen. Intel sieht die Einsatzmöglichkeiten für den selbstlernenden Chip in fast allen Bereichen, darunter bei Automotive, in der Industrie oder in persönlichen Robotern. Entsprechende Algorithmen zur sparsamen Kodierung, zur Wegfindung oder zum Wörterbuchlernen hat Intel bereits programmiert. Die Produktion soll im November starten, der Einsatz ab Ende des Jahres in Universitäten beginnen.

Thematik: Allgemein
|
Ausgabe:
Intel GmbH Munich
www.intel.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.