TQ-Embedded setzt auf neues Highspeed-Modulkonzept

TQ-Embedded setzt auf neues Highspeed-Modulkonzept

TQ stellt das Embedded-Modul TQMLX2160A auf Basis der LX2160A-CPU von NXP vor. Die 64-Bit-QorIQ-Layerscape-Prozessorfamilie eignet sich besonders im Bereich der Highspeed-Datenkommunikation. Erste Prototypen stehen ab Mitte Juni zur Verfügung.

 (Bild: TQ-Systems GmbH)

(Bild: TQ-Systems GmbH)

Das TQMLX2160A basiert auf der NXP-Prozessorfamilie Arm Layerscape LX2160A. Je nach benötigter Funktionalität kann zwischen drei CPU-Varianten gewählt werden, die entweder über acht, zwölf oder 16 Cortex-A72 verfügen. Die pin-kompatiblen CPUs mit einer Taktrate von bis zu 2,2GHz unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der Cores. Für eine schnelle Datenkommunikation sind auf der kompakten Abmessung von 126x78mm zwei Schnittstellen für bis zu 100GBit-Ethernet integriert. Alle Signalpins sind auf insgesamt 560 Pins heruntergeführt worden. Das Modul verfügt neben 24x SerDes-Lanes mit bis zu 25GHz, die als Ethernet, SATA und PCIe nutzbar sind, über folgende weitere Schnittstellen: bis zu 2x GBit-Ethernet, 2x USB3.0, 2x CAN FD, bis zu 6x I²C und 3x SPI. Das Design ist mit einem DDR4-SDRAM-Arbeitsspeicher mit bis zu 64GB mit ECC-Support sowie bis zu 64GB-eMMC ausgestattet. Der RAM-Arbeitsspeicher ist komplett verlötet, um auch harten Umgebungsbedingungen Stand zu halten. Zusätzlich kommt ein QSPI-NOR-Flash mit bis zu 512MB zum Einsatz. Auf dem zugehörigen Mainboard können Anwender neben bis zu zehn GBit-Schnitstellen noch zwei 10GBit-Ethernet-Schnittstellen sowie eine 100GBit-Schnittstelle nutzen.

Thematik: Allgemein
|
Ausgabe:
TQ-Systems GmbH
www.tq-group.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige