Stromsparende Mikrocontroller verlängern Batterielebensdauer bei Wearables und Co.

Stromsparende Mikrocontroller verlängern Batterielebensdauer bei Wearables und Co.

Maxim Integrated Products stellt die stromsparenden Mikrocontroller Max32660 und Max32652 für Entwickler von Sensoren für das Internet of Things (IoT), Umweltsensoren, Smartwatches, medizinische/präventive Gesundheits-Wearables und Co. zur Verfügung.

 (Bild: Maxim Integrated Products GmbH)

(Bild: Maxim Integrated Products GmbH)

Diese Mikrocontroller basieren auf dem Arm Cortex-M4-Prozessor mit FPU und bieten Entwicklern die Möglichkeit, die Batterielebensdauer erhöhen und Anwendungen unter besonderen Beschränkungen der Verlustleistung zu designen. Der Max32652 stellt eine Alternative für Entwickler dar, die nun von den Fähigkeiten eines Hochleistungsanwendungsprozessors profitieren können, allerdings kombiniert mit der niedrigen Leistungsaufnahme eines Embedded-Mikrocontrollers. Mit auf dem Chip integrierten 3MB Flash und 1MB SRAM und einem Betrieb bis zu 120MHz bietet der Max32652 eine hochintegrierte Lösung für IoT-Geräte, die mehr Rechenleistung und mehr Intelligenz anstreben. Integrierte Hochgeschwindigkeitsperipherie wie Highspeed-USB-2.0, SD-Karten-Controller, ein TFT-Display-Controller und eine komplette Security-Engine bringen den Max32652 als stromsparendes Gehirn für fortschrittliche IoT-Geräte in Stellung. Durch die zusätzliche Fähigkeit, Programm-Code über HyperBus oder XcellaBus von externen Speichern auszuführen, kann der MAX32652 in Zukunft noch mehr leisten. Dadurch bietet er Entwicklern eine zukunftssichere Speicherarchitektur und ist auf die steigenden Ansprüche von intelligenten Geräten vorbereitet.

Maxim Integrated Products GmbH
www.maxim-ic.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige