IoT-basierten globalen Lokalisierungsservice gemeinsam entwickeln

IoT-basierten globalen Lokalisierungsservice gemeinsam entwickeln

Here Technologies und Sigfox gaben ihre Partnerschaft bekannt, die darauf abzielt einen globalen Lokalisierungsservice zu entwickeln und auszurollen, der IoT-Applikationen – insbesondere in der Logistik- und Supply-Chain Branche – ganz neue Möglichkeiten eröffnet. 

 (Bild: Sigfox Germany GmbH)

(Bild: Sigfox Germany GmbH)

Durch Kombination der globalen WLAN-Hotspot-Standortdaten von Here mit dem weltweiten Sigfox-Netzwerk und seiner Geolokalisierungs-Engine können sowohl Industrie- als auch Endanwender ihre Assets unabhängig von Größe und Anzahl und ohne zusätzliche Infrastruktur überall lokalisieren – sowohl Indoor innerhalb Fabriken, Lagerhäusern und anderen Gebäuden als auch Outdoor. Die Nutzung von IoT-Tracking Lösungen im globalen Logistik- und Supply-Chain-Sektor kann laut Cisco und dem weltweit größten Logistikdienstleister DHL einen wirtschaftlichen Mehrwert von rund 1,9Bio.US$ schaffen. Bislang verfügbare Echtzeit-Lokalisierungs-Services sind jedoch aufgrund zu hoher Kosten und begrenzter Batterielaufzeiten jedoch nicht überall anwendbar. Diese Partnerschaft erweitert auch die Asset-Tracking-Möglichkeiten für Unternehmen, die sich Geolokalisierungsdienste bislang nicht leisten konnten. Die einzigartige Kombination der weltweit verfügbaren Technologien von Here und Sigfox ermöglicht es Kunden, nicht nur ihre Assets zu lokalisieren, sondern darüber hinaus auch wertvolle Daten zu erfassen, die ihnen helfen, den Warenfluss zu optimieren, bessere Transportbedingungen sicherzustellen und ihre Servicezuverlässigkeit zu erhöhen. Zu den Anwendungen, die aktuell in der Live-Phase sind, zählen Lufttransport, Gepäckmanagement, Ortung von gestohlenen oder vermissten Fahrzeugen, Warenverfolgung in der Industrie und die Lokalisierung von Seefracht-Containern.

|
Ausgabe:
www.sigfox.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige