Smart-Vision an Verkehrskontrollpunkten integrieren

Smart-Vision an Verkehrskontrollpunkten integrieren

Congatec vereinfacht mit seinem ersten Embedded x86 basierten MIPI-CSI 2 Kit die Integration von Embedded Vision-Technologie in intelligente Verkehrskontrollpunkte sowie Zutrittskontroll- und Ticketing-Systeme.

 (Bild: congatec AG)

(Bild: Congatec AG)

Die sofort einsetzbare Plattform ist applikationsfertig zur Evaluierung und zum Einsatz in rauen Outdoor- und In-Vehicle-Umgebungen. Entwickler profitieren von einer vereinfachten Entwicklung und verkürzten Time-to-Market. Typische Anwendungen reichen von videobasierter Fernunterstützung, visionbasiertem Ticketing und gestenbasierter Steuerung über die Nutzer- und Fahrzeugauthentisierung sowie biometrische Fahrer- und Passagieranalytik bis hin zur nutzerzentrierten Content-Auslieferung, intelligenten Videoüberwachung und zum Vandalismusschutz. „Die Kombination von multifunktionaler Embedded x86-Technologie mit der am weitesten verbreiteten Kameraschnittstelle für Mobiltelefone bietet Anbietern intelligenter Verkehrskontrollpunkte, Zutrittskontrollen und Ticketing-Systeme viele Vorteile – unter anderem Performance-, Energie- und Effizienzoptimierungen“, erklärt Jürgen Jungbauer, Product Line Manager für Single Board Computer bei Congatec. „Unser Intel Atom Prozessor basiertes Pico-ITX Board bietet die Vorteile beider Welten, was die Evaluierung dieser attraktiven Technologie vereinfacht, die neueste State-of-the-Art Applikationen benötigen und Langzeitverfügbarkeit in industriegerechter Qualitätbieten.“

Thematik: Newsarchiv
|
Ausgabe:
congatec AG
www.congatec.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige