21. Oktober 2013

Arrow Electronics: Embedded-Security-Distributionsvereinbarung mit McAfee für EMEA

Arrow Electronics gab am 21. Oktober den Abschluss einer Vereinbarung für den Vertrieb der Embedded-Security-Lösungen von McAfee in der Region EMEA bekannt. Die Vereinbarung mit sei nach Angaben des Elektronikherstellers wichtiger Bestandteil in der Strategie von Arrow für den OEM-Embedded-Markt, um auf bestehende und zukünftige Anforderungen seiner OEM-Kunden reagieren zu können. Arrow OEM Computing Solutions könne Anwendern nun Embedded-Security-Lösungen mit speziell konzipierter Sicherheitstechnologie und proaktivem Zero-Day-Schutz für die wachsende Zahl an Embedded-Geräten anbieten, die im Vergleich zu herkömmlichen Antivirus-Lösungen besseren Schutz bieten. Bereits früher in diesem Jahr unterzeichneten beide Unternehmen Vertriebsvereinbarung für die Region Nordamerika.

Zu den ab sofort über den Geschäftsbereich OEM Computing Solutions von Arrow im EMEA Raum angebotenen McAfee-Produkten gehören unter anderem McAfee Integrity Control, Application Control und VirusScan Enterprise. „Embedded ist ein schnell wachsender Markt, der bewährte Sicherheitsansätze benötigt“, sagt Tom Moore, Vice President Worldwide Embedded Sales bei McAfee. „McAfee erleichtert es den OEMs und Entwicklern, ihre Produkte über den Vertriebskanal Distribution mit führender Sicherheitstechnologie zu ergänzen. Unser Ziel ist, den rasch wachsenden Embedded-Geräte-Markt zu schützen und damit die Risiken sowohl für OEMs als auch für die Verbraucher zu minimieren.“

Der Elektonikhersteller kann damit nicht nur auf den Embedded-Solutions-Bedarf der Anwender einzugehen, sondern auch Mehrwertdienste wie Kitting, Vormontage, Softwareintegration sowie Geräte- und Systembau anbieten. Hier bringt das Unternehmen seine Supply Chain- und seine Logistikerfahrung ins Spiel und bietet Vertrieb und Versand vollintegrierter Lösungen.

Ausgabe:
www.arroweurope.com

Das könnte Sie auch interessieren