| News
Lesedauer: 2 min
6. Mai 2021
Mavenir und Xilinx kooperieren um Open-RAN-Ökosystem zu beschleunigen

Mavenir, End-to-End-Anbieter von Cloud-nativer Netzwerksoftware und Xilinx, Unternehmen im Bereich Adaptive Computing, kündigen die Zusammenarbeit bei der Markteinführung eines Unified 4G/5G O-RAN Massive MIMO (mMIMO) Portfolios an, um den Einsatz von Open-RAN-Systemen zu ermöglichen. Die erste gemeinsame mMIMO-64TRX-Lösung soll noch im vierten Quartal 2021 verfügbar sein. Gemeinsam haben beide Unternehmen die End-to-End Integration einer mMIMO-Lösung der ersten Generation nach Open-RAN-Richtlinien erfolgreich abgeschlossen. Die im Mavenir Lab entstandene Integration zielt auf mehrere Einführungs-Szenarien. Mavenir realisierte die Virtualized RAN (vRAN) Unterstützung für mMIMO einschließlich Core Network, CU und DU, während Xilinx die O-RAN-Funkeinheit der Kategorie B bereitstellte. “Diese Integration demonstriert eine effiziente Open-RAN-Massive-MIMO-Lösung zur Diversifizierung der Lieferketten für die Telekommunikation”, so Pardeep Kohli, President und CEO von Mavenir. “Das ist ein wichtiger Meilenstein bei der Bereitstellung offener und interoperabler Schnittstellen zur Einführung von mMIMO in urbanen Ballungsgebieten mit starkem Mobilfunkverkehr.” “Wir waren, wie auch Mavenir, frühe Befürworter der Open-RAN-Technologie, und wir haben die Entwicklung von Industrie-Standards in vielen weltweiten Feldversuchen aktiv vorangetrieben”, ergänzt Liam Madden, Executive Vice President und General Manager der Wired and Wireless Group bei Xilinx. “Mit den Investitionen, die wir in unsere drahtlose Funktechnologie und Massive-MIMO-Forschung gesteckt haben, freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit Mavenir, um unsere Technologie und Expertise in der Funktechnik zu kombinieren. Das wird die Einführung von 5G O-RAN Massive MIMO Funklösungen beschleunigen.”

 

Thematik: Allgemein | Newsarchiv
| News
Xilinx Inc.
http://www.xilinx.com

Das könnte Sie auch interessieren