Messtechnik-Anwendertag mit Besucherrekord

Messtechnik-Anwendertag mit Besucherrekord

National Instruments (NI) hat einen Besucherrekord seines Technologie- und Anwenderkongress ‚Virtuelle Instrumente in der Praxis (VIP)‘ vermeldet, der am 24. und 25. Oktober in Fürstenfeldbruck bei München statt gefunden hat. Das Messtechnikunternehmen verzeichnete über 680 Teilnehmern. In einer Keynote stellte u.a. Rahman Jamal (Bild), Technical and Marketing Director Europe von NI, Produktneuheiten vor. Im Mittelpunkt standen dabei Neuheiten zum PXI-Ökosystem von NI. So gestattet der Vektorsignal-Transceiver (VST) NI PXIe-5644R Anwendern, mithilfe von LabView die offene, FPGA-basierte Hardware auf die individuellen Anforderungen zuzuschneiden. Damit können Anwender die Funktionalität seines Messgeräts selbst bestimmen. Der Embedded-Controller NI PXIe-8135 ist mit Intel Core i7 Prozessor der 3. Generation mit vier Kernen und Intel Hyper-Threading-Technik sowie USB-3.0-Anbindung ausgestattet.

Eine Vortragssession am Vormittag des 24. widmete sich dem Embedded-Systemdesign und der Vvalidierung. Dabei stellten Unternehmen u.a. die Systemdesign-Software LabView auf anwenderspezifischen Formfaktoren und das Single Board Rio von NI in medizinischen Anwendungen vor. Der 18. VIP-Kongress findet am 23. und 24. Oktober 2013 erneut in Fürstenfeldbruck statt.

National Instruments Germany GmbH
www.ni.com/germany

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Die EmBO++ findet in diesem Jahr, nach zwei Jahren rein digitaler Veranstaltung, vom 23. bis zum 25. März wieder in Bochum statt. Die Themenvielfalt der zweitägigen Konferenz erstreckt sich von Physik und klassischer Elektrotechnik über Systemdesign von Platinen für eingebettete Systeme, Programmmierbibliotheken, Entwicklungstoolchains bis hin zu speziellen Features von Programmiersprachen und deren Standardisierung.