| News
Lesedauer: 2 min
11. Juni 2021
Murata und Pycom kooperieren
Bild: Murata Electronics Europe B.V. / Pycom

Eine neue Zusammenarbeit zwischen Murata und Pycom soll dafür sorgen, dass sich die Markteinführungszeit von IoT-Projekten um rund 70% verkürzt. Die strategische Kooperation bringt die Erfahrung von Murata im Hardware-Bereich, u.a. in der Technik von IoT-Konnektivitätsmodulen, mit dem Design- und Integrations-Knowhow von Pycom für die Entwicklung und Skalierung von IoT-Projekten zusammen. Ab September 2021 können Kunden bei der Implementierung von IoT-Projekten auf ein neues, Murata-basiertes Evaluation Kit (EVK) von Pycom zurückgreifen, das ein Full-Stack-IoT zur Verfügung stellt. Das EVK des Typs F01 H7 eignet sich für Unternehmen, die die Entwicklung und Skalierung von IoT-Lösungen mit stromsparenden Lösungen, langer Batterielaufzeit und hohem Zuverlässigkeitsniveau planen. Mit dem EVK soll sich hier Zeit und Geld sparen lassen, da sämtliche Phasen eines IoT-Projekts vom Konzept bis zur Fertigstellung rasch und reibungslos durchlaufen werden können. Entwickler können auf Basis des EVK ihre finalen Produkte erstellen, ohne Zeit mit Redesigns und Umprogrammieren zu verlieren. Ergänzt wird das Kit durch die cloudbasierte Device-Management-Plattform von Pycom und ein neues Software Development Kit (SDK), um den Anwendern ein einfaches Management ihrer Geräte, der LPWAN-Netzwerke und der Daten-Feeds von der Kommissionierung bis zur Deployment-Phase zu ermöglichen.

Thematik: Allgemein | Newsarchiv
| News
Murata Electronics Europe B.V.
http://www.murata.com

Das könnte Sie auch interessieren