OSM-kompatible SiPs für Industriesteuerungen und IoT
Bild: Aries Embedded GmbH

Aries Embedded präsentiert mit den neuen Embedded-Boards MSRZG2UL und MSRZFive zwei System-in-Packages (SiP) auf Basis der Single-Core-Mikroprozessoren RZ/G2UL und RZ/Five von Renesas. Der RZ/G2UL-Mikroprozessor enthält eine Cortex-A55 (1,0GHz) CPU sowie einen CortexM33-Koprozessor, während der RZ/Five einen RISC-V-CPU-Kern (AX45MP Single) mit 1GHz hat. „Die CPUs von Renesas bieten zahlreiche Schnittstellen und sind daher die ideale Basis für unsere neuen System-on-Modules für industrielle Gateway-Geräte“, erläutert Andreas Widder, Geschäftsführer von Aries Embedded. „Die neuen MSRZ SiPs kommen in Industriesteuerungen, IoT-Geräten und weiteren Embedded-Systemen mit einfachen GUI-Funktionen zum Einsatz.“ In der kleinsten Größe ‚S‘ konzentrieren die neuen SoMs die umfangreiche Funktionalität auf einem Board von jeweils nur 30 auf 30mm. Die Module sind konform zum OSM-Standard der SGET und bieten einen LCD-Controller. Sie unterstützen 512MB bis 4GB DDR4 RAM und 4GB eMMC NAND Flash. Die zahlreichen Schnittstellen umfassen unter anderem: Kameraeingang (MIPI-CSI), Display-Ausgang (Parallerl-IF), USB2.0 2ch, SD 2ch, CAN (CAN-FD) und GBit-Ethernet 2-Channel. Der Temperaturbereich liegt bei -25 bis +85°C sowie -40 bis +85°C für Industrieumgebungen. Im Zuge der Zusammenarbeit ist Aries Embedded in das Preferred-Partner-Programm von Renesas aufgenommen worden. Die SiPs sind ab dem dritten Quartal 2022 als Muster verfügbar. Die Serienproduktion startet mit dem vierten Quartal 2022.

ARIES Embedded GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige