Prozessor-Blade für den CompactPCI-Serial-Standard

Prozessor-Blade für den CompactPCI-Serial-Standard

Adlink gibt mit cPCI-A3515 die Verfügbarkeit seines ersten Prozessor-Blades einer neuen Familie im CompactPCI-Serial-Standard bekannt. Das 3HE-Modul unterstützt den CompactPCI-Serial-Standard für Anwendungen, die zuverlässige Highspeed-Datenkommunikation hoher Bandbreite benötigen. Punkt-zu-Punkt-Verbindungen erlauben bis zu acht Peripherieeinheiten an einem Systemsteckplatz ohne Switches oder Bridges.

Das Modul eignet sich für Applikationen in den Bereichen Schienenverkehr, Fabrikautomatisierung und Verteidigung. (Bild: ADLINK Technology GmbH)

Das Modul eignet sich für Applikationen in den Bereichen Schienenverkehr, Fabrikautomatisierung und Verteidigung. (Bild: ADLINK Technology GmbH)

Ethernet-Datenübertragung kann als vollständig vermaschte Topologie konfiguriert werden, was Verbindungen bis zu 1000Base-T zu allen Peripherie-Slots für redundante, sicherheitskritische Systeme ermöglicht. Zu den rückseitigen Anschlüssen zählen bis zu acht 1000Base-T Gigabit-Ethernet-Anschlüsse für kompatible Backplanes, die sowohl hybride Ausführungen als auch CPCI2.0/S.0-kompatible Standardausführungen sein können. Die Frontplatte umfasst zwei Display-Ports, zwei USB3.0-Ports und zwei Gigabit-Ethernet-Ports sowie optional zwei USB2.0-Ports, eine RS-232/422/485-Schnittstelle und einen VGA-Port. ADLINKs neues CompactPCI-Serial-Prozessorblade basiert auf einem Quad-Core-Intel-Core-i7-Prozessor der 4./5. Generation mit bis zu 16GB direktverlötetem Dual-Channel DDR3L ECC-SDRAM.

Adlink Technology GmbH

Ausgabe:
ADLINK Technology GmbH
www.adlinktech.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige