27. November 2013

Renesas Electronics startet Vertrieb seines HEVC/H.265 Video Codec Hardware-IP

Renesas Electronics hat die Entwicklung einer Video-Codec Intellectual-Property-Technologie (IP) mit Unterstützung für das aktuelle Video-Kodierungsformat HEVC/H.265 bekannt gegeben. Dieses IP eignet sich für den Einsatz u.a. in mobilen Anwendungen, Consumer-Geräten, Kfz-Informationssystemen und der Industrieelektronik. Als zweites Angebot des Unternehmens im Bereich Lizenzierung beginnt der Vertrieb des IP im November 2013. Es ist geplant, das IP in die System-on-a-Chip-Produkte (SoC) der R-Car-Serie für Kfz-Informationssysteme der dritten Generation zu integrieren, an deren Entwicklung das Unternehmen aktuell arbeitet. Der Hersteller unterstützt die Anforderungen von Anwendern u.a. durch höhere Effizienz bei der Entwicklung mit Mikrocontrollern und bietet zudem eine breite Palette von Analog- und Leistungselektronik-Bausteinen.

Anstatt Produkte in den oben genannten Kategorien separat anzubieten, verfolgt der Anbieter ein Geschäftsmodell, das sich auf Kit-Lösungen stützt. Dabei bündelt das Unternehmen einzelne Halbleiterprodukte mit Software oder bietet Plattformlösungen mit einem zugehörigen Ecosystem an. Ein solches Ecosystem kann aus unterschiedlichen IP-Technologien bestehen, um Anwendern Mehrwert für ihre eigenen Produkte zu bieten, oder aus zugrunde liegenden Halbleiter-Prozesstechnologien sowie gebündelter Software, wie etwa Betriebssystemen und Middleware. eine höhere Auflösung bei höheren Bitraten sowie eine Mehrformat-Unterstützung, die auch bestehende Video-Codierungsformate abdeckt. Darüber hinaus wird Renesas weiter an der Entwicklung von IP-Technologien arbeiten, die z.B. speziell für Echtzeit-Videoübertragung ausgelegt sind und diese zeitnah entsprechend den Marktanforderungen zur Verfügung stellen.

Ausgabe:
www.renesas.eu

Das könnte Sie auch interessieren