Robuste Tablet-PCs für den Profieinsatz

Robuste Tablet-PCs für den Profieinsatz

Ohne passende Schnittstellen geht es nicht

Tablet-PCs sind Tausendsassas. Mit ihrer komfortablen Touch-Screen-Steuerung ersetzen sie deshalb in vielen Anwendungsbereichen deutlich unhandlichere Notebooks sowie kleinere, dafür aber unflexiblere dedizierte Eingabegeräte oder fest montierte Einbaulösungen. Für industrielle Anwendungsbereiche werden sie besonders robust ausgelegt. Erst das passende Schnittstellenangebot macht sie aber zu den dedizierten Helfern ihrer jeweiligen Branche, wie man an Pentas Tablet-PCs für Nutzfahrzeuge, Stapler und mobile Maschinen erkennen kann.

Müssen Logistikmitarbeiter 3 Hände haben, um den Tablet-PC bedienen zu können und gleichzeitig zu scannen? Nein, denn der Penta Tablet-PC Ultra 10 hat einen integrierten Scanner! (Bild: Penta GmbH)

Müssen Logistikmitarbeiter 3 Hände haben, um den Tablet-PC bedienen zu können und gleichzeitig zu scannen? Nein, denn der Penta Tablet-PC Ultra 10 hat einen integrierten Scanner! (Bild: Penta GmbH)


Der große Hype der Tablet-PCs macht auch vor industriellen Anwendungen nicht halt. Der Einsatz im rauen Umfeld stellt jedoch harte Anforderungen an die Geräte: Das Hardware-Design muss Schocks und Vibrationen vertragen und erweiterte Temperaturbereiche unterstützen. Beim Gehäuse ist IP65-Schutz gefordert. Es ist also lüfterlos und rundum geschlossen zu halten. Die Systeme sollten auch nicht zu groß und nicht zu schwer sein, denn Anwender wollen sie mit einer Hand halten können. Die Displays sollten zudem kratzfest sein und Multitouch unterstützen. Für den drahtlosen Datentransfer ist auf schnelle Interfaces zu achten: ein oder besser zwei, im laufenden Betrieb austauschbar. Akkus sollten den Dauerbetrieb sichern und ein Standardbetriebssystem den Einsatz einer reichhaltigen Business-IT-Software Auswahl ermöglichen. So weit, so komplex die wichtigsten branchenunabhängigen Anforderungen. Und wenn Tablet-PCs für den Einsatz im medizinischen Notdienst oder in der Lebensmittelindustrie zudem noch mit scharfen Reinigungsmitteln desinfizierbar sind, freut sich auch der Mitarbeiter in der Industrie über dieses Feature, denn auch er will seinen Tablet-PC bei Verschmutzung reinigen können.
Der Penta Ultra-10 ist ein auf den industriellen Einsatz ausgelegter Tablet-PC. (Bild: Penta GmbH)

Der Penta Ultra-10 ist ein auf den industriellen Einsatz ausgelegter Tablet-PC. (Bild: Penta GmbH)

Reichhaltiges Schnittstellenangebot

In vielen Branchen werden aber noch weitere Anforderungen gestellt. Besonders wichtig ist dabei ein reichhaltiges Schnittstellenangebot. Industrielle Tablets unterstützen deshalb oft auch USB und serielle Schnittstellen. An diese generischen Interfaces kann man nämlich die meiste gängige Peripherie anschließen oder ein Serviceinterface zur Maschine oder Anlage aufbauen. Was aber ist mit kabelgebundenem Ethernet, um sich in Fabrik- oder Maintenance-Netzwerke einzubinden? Und wie soll ein Rackjobber im Supermarkt oder ein Logistikmitarbeiter im Lager beispielsweise den Tablet-PC tragen, einen Barcode einlesen und gleichzeitig den Touchscreen bedienen? Für die Logistikbranche passende Systeme haben deshalb beispielsweise einen integrierten Scanner. So kann der Mitarbeiter den Tablet-PC beim Scannen auch weiterhin bequem bedienen, ohne sich einen dritten Arm für einen separaten Scanner wachsen lassen zu müssen. Außerdem wird dieses zusätzliche Gerät eingespart. Solche integrierten, dedizierten Interfaces erhöhen also die Ergonomie enorm und führen zu deutlich schnelleren und effizienteren Logistikabläufen. Dies funktioniert sowohl zu Fuß bei der Kommissionierung wie auch auf innerbetrieblichen Staplern oder im Nutzfahrzeugeinsatz.

Der Ultra-10 kann via Docking-Station beispielsweise in einem Fahrzeug integriert werden. (Bilder: Penta GmbH)

Der Ultra-10 kann via Docking-Station beispielsweise in einem Fahrzeug integriert werden. (Bilder: Penta GmbH)

Ergonomischer Fahrzeughalter

Für Einsatzbereiche auf Staplern oder in Nutzfahrzeugen macht es zudem auch Sinn, dass der Hersteller des Tablet-PCs auch eine passende Fahrzeughalterung anbietet. Sie muss komfortabel in der Bedienung sein, da ein Tablet-PC im wechselnden Einsatz im und am Fahrzeug ständig eingesteckt und wieder entnommen werden muss. Diese Fahrzeughalterung sollte also schnell und einhändig zu bedienen sein, und das Gerät dennoch rüttelfest und cockpittauglich fixieren. Entscheidend ist dabei, dass sich der Tablet-PC beim Einsetzen nicht verkanten kann und mittels Schnellspannern immer sauber arretiert. Dies ist umso wichtiger, wenn die Fahrzeughalterung gleichzeitig auch als Dockingstation fungiert und somit auch eine elektrische Verbindung hergestellt wird.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

PENTA ADLINK Technology GmbH
www.penta.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige