SMARC-Modul für Betrieb von Robotern
Bild: Adlink Technology Inc.

Adlink Technology hat das SMARC-Modul LEC-RB5 auf den Markt gebracht – das erste SMARC-AI-on-Module basierend auf einem Prozessor von Qualcomm Technologies. Der Qualcomm-QRB5165-Prozessor wurde für Robotik- und Drohnenanwendungen entwickelt und integriert mehrere IoT-Technologien in einer einzigen Lösung. Das Modul von Adlink bietet geräteinterne Funktionen für künstliche Intelligenz (KI), Unterstützung für bis zu sechs Kameras und einen geringen Stromverbrauch. Es eignet sich für den Betrieb von Robotern und Drohnen im Verbraucher-, Industrie- und Unternehmenssektor sowie in der Verteidigungs- und Logistikbranche. „Dieses leistungsstarke SMARC-Modul ist eine gute Option für die nächste Generation von Hochleistungsrobotern und -drohnen mit geringem Stromverbrauch“, sagt Henri Parmentier, Senior Product Manager, Adlink. Es versetze Kunden in die Lage, ihre Bedürfnisse hinsichtlich komplexer KI- und Deep-Learning-Workloads an der Edge zu realisieren, ohne sich dabei auf die Cloud verlassen zu müssen.

Anbieter von Robotik- und autonomen Roboterlösungen erhalten mit dem Modul die Möglichkeit, leistungsstarke Roboter für den Einsatz unter rauen Industriebedingungen im Temperaturbereich von -30 bis +85°C zu bauen. Weitere Merkmale sind: Unterstützung von bis zu sechs Kameras: MIPI-CSI-Kameras CSI0 (2 Spuren) und CSI1 (4 Spuren), geringer Stromverbrauch (<12W) und ein kleiner Formfaktor mit 82x50mm. Das Modul bietet Verbesserungen für Computer-Vision(CV)-Anwendungen mit reduzierten Latenzen für auf Echtzeit-Bildverarbeitung basierenden Entscheidungen. Dadurch werden Kapazitäten für andere kritische KI-Anwendungen frei; gleichzeitig können für mobile Endgeräte optimierte CV-Erlebnisse bereitgestellt werden.

ADLINK Technology Inc.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige