Starter Kit mit drei Bluetooth-5-Sensoren

Starter Kit mit drei Bluetooth-5-Sensoren

Mit dem Sentrius IG60-BL654 und BT510 Starter Kit von Laird Connectivity nimmt Mouser Electronics eine weitere IoT-Produktfamilie auf Lager. Das Kit enthält das Sentrius IG60-BL654 Gateway mit Amazon Web Services (AWS) sowie drei BT510-Bluetooth-5-Sensoren.

Bild: Mouser Electronics Inc.

Dieses basiert auf dem SoM der 60er-Serie von Laird Connectivity und dem Embedded-Bluetooth-Modul BL654 mit Nordic Semiconductor nRF52840 SoC und bietet somit eine Plattform für Bluetooth-5-Long-Range-Sensor-to-Cloud-Anwendungen. Die Kombination von Bluetooth und WLAN ermöglicht es Kunden, Daten von Bluetooth-5-Sensoren zu erfassen, Edge-Intelligenz hinzuzufügen und diese Daten über leistungsstarkes 802.11ac WLAN an die Cloud zu senden. Ebenalls enthalten ist der Sentrius BT510, eine Multisensor-Plattform, die Sensorik hinsichtlich Temperatur, Öffnen/Schließen von Kontakten, Bewegungs- und Stoßerkennung mit Bluetooth-5-Fähigkeiten, wie Sicherheit im Long-Range-Bereich (Coded PHY) und Bluetooth Low Energy Beaconing kombiniert. Neben dem Kit ist das IG60-BL654 Gateway in zwei Varianten verfügbar: als Version mit AWS IoT Greengrass – wie bereits erwähnt – und als Laird Connectivity Linux-Version, die den Linux-Build von Laird, den Hardware-Vertrauensanker (Root of Trust) und die Entwicklungs-Tools enthält. Beide Versionen sind weltweit für FCC, IC CE, MIC, UL, Bluetooth SIG, PTCRB und GCF zugelassen und zudem als Endgerät für AT&T und Vodafone zertifiziert.

Thematik: Allgemein
Ausgabe:
Mouser Electronics Inc.
www.mouser.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Die EmBO++ findet in diesem Jahr, nach zwei Jahren rein digitaler Veranstaltung, vom 23. bis zum 25. März wieder in Bochum statt. Die Themenvielfalt der zweitägigen Konferenz erstreckt sich von Physik und klassischer Elektrotechnik über Systemdesign von Platinen für eingebettete Systeme, Programmmierbibliotheken, Entwicklungstoolchains bis hin zu speziellen Features von Programmiersprachen und deren Standardisierung.