Application-Ready Solutions und i.MX 8 SOMs

Application-Ready Solutions und i.MX 8 SOMs

Erstmals präsentiert sich Phytec auf der diesjährigen embedded world mit zwei Messeständen. „Ihre Zukunft. Embedded.“ heißt es am Hauptstand in Halle 2-350, wo das Unternehmen neben neuer Hardware seine Lösungen für agile Entwicklungen, Industrie 4.0 und Embedded Imaging zeigt.

 

 (Bild: Phytec Messtechnik GmbH)

(Bild: Phytec Messtechnik GmbH)

Mit den Application-Ready Solutions stellt Phytec zudem ein ganz neues Konzept und erste Produkte vor: weitreichende Software-Vorleistungen zu den Embedded Komponenten ermöglichen Kunden den direkten Einstieg in die Entwicklung ihrer Anwendungen. Diesem Thema widmet Phytec auch einen Sonderstand „Ihre Zukunft. Application-Ready.“ in Halle 4-449. Als erste Application-Ready-Solution zeigt Phytec unter anderem ein Webpanel mit Spidercontrol als Visualisierungs- und Programmierungstool, ein Gateway mit OPC-UA Server und eine Set-Top-Box mit komplettem Android-Betriebssystem, jeweils mit Gehäuse. Bei den Embedded Komponenten zeigt das Unternehmen phyCORE-Module mit dem neuen i.MX 8 von NXP in allen Varianten: i.MX 8QuadMax, i.MX 8X und i.MX 8M. Entsprechende Rapid Development Kits werden noch im Frühjahr erhältlich sein und stellen alle Prozessor-Features auf dem Basisboard zur Verfügung. Messeneuheit im Bereich Bildverarbeitung ist das Kameramodul VM-016, das die für Embedded Imaging ausgelegte Phycam-Produktreihe erweitert. Es ist mit dem 1,0 Megapixel Sensor AR0144 von ON Semiconductor ausgestattet. Durch den Global Shutter Mode werden auch schnell bewegte Objekte verzerrungsfrei aufgenommen.

Phytec Messtechnik GmbH
www.phytec.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.