Lesedauer: 1 min
22. März 2021
IIoT-System mit überarbeitetem Interface
Bild: Ixon B.V.

Bei der Arbeit an der neuen Version der Ixon-IIoT-Cloud haben die Entwickler insbesondere die Themen Kollaboration und Benutzerfreundlichkeit in den Mittelpunkt gerückt. Der Hersteller schreibt, die Erweiterung eng an den Wünschen der Anwender ausgerichtet zu haben. Ixon hat Version 2 seiner Cloudplattform vorgestellt. Wie der Anbieter meldet, wurde die Plattform an vielen Stellen überarbeitet, um den Wünschen der Anwender nachzukommen. Das betrifft etwa die Funktionen zur Zusammenarbeit sowie die Optionen, um die Plattform anzupassen und einzurichten. In Ixon Studio lässt sich z.B. das Portal verändern und individuelle Dashboards erstellen. Außerdem bietet das System jetzt eine rollenbasierte Benutzerverwaltung zur Verteilung von definierbaren Zugriffs- und Kontrollrechten. Anwender können ihr eigenes Portal erstellen, Maschinen verbinden, Daten sammeln, Warnungen erstellen und Fernwartungen durchführen.

IXON B.V.
http://www.ixon.cloud/nl

Das könnte Sie auch interessieren

T-Systems und GFT kooperieren

T-Systems und GFT kooperieren

Im Rahmen einer Partnerschaft wollen T-Systems und GFT gemeinsame Lösungen für die Fertigungsindustrie anbieten, mit denen Fehler in der Produktion schneller erkannt werden können.