Agile und flexible FPGAs

Agile und flexible FPGAs

Die Intel Agilex FPGAs bieten ein neues Maß an Flexibilität und Agilität, um den wachsenden Rechenanforderungen der Branche gerecht zu werden. Entwickler können optimierte anwendungsspezifische Lösungen erstellen, die auf ihre Systeme zugeschnitten sind.

 (Bild: Intel Corporation)

(Bild: Intel Corporation)

Intel Agilex kombiniert eine FPGA-Fabric, die auf Intels 10nm-Prozesstechnologie und einer heterogenen 3D-SiP-Technologie basiert, was die Integration von Analog-, Speicher-, kundenspezifischer Computing- und I/O- sowie Intels eASIC-Tiles ermöglicht. Intel bietet einen nahtlosen Übergang von FPGAs über Structured ASICs hin zu Standardzellen-ASICs für spezifische Lösungen, die sich kostengünstig skalieren lassen, indem ein kundenspezifisches Logikkontinuum mit wiederverwendbaren IPs bereitsteht. OneAPI bietet eine softwarefreundliche heterogene Programmierumgebung, mit der Softwareentwickler die Vorteile von FPGAs in Sachen Beschleunigung umfassend ausschöpfen können. Unterstützt werden Datenraten mit bis zu 112GBit/s.

|
Ausgabe:
Intel Corporation

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.