Slot-CPU-Karte für High-End-Systeme

Slot-CPU-Karte für High-End-Systeme

Bild: ICP Deutschland GmbH

Die Pemux Slot-CPU-Karte bietet mit ihren 56 PCI-Express Lanes und den dazugehörigen Backplanes vielfältige Möglichkeiten performante Systeme aufzubauen. Die 12-Layer-Slot-CPU-Karte und definiert einen neuen Standard unter den Slot CPU Karten. Ausgestattet ist sie mit einem LGA-2066-Sockel, der Intel Xeon W Prozessoren mit bis zu 18 Kernen unterstützt. Die vier DDR4-RAM Steckplätze können maximal 256GB ECC RDIMM oder LRDIMM Speichermodule aufnehmen. Ferner bietet die Pemux acht SATA 6GB/s Anschlüsse für die Nutzung aller gängigen Speichermedien an. Ein M.2 2280 Steckplatz mit aufgelegtem PCI Express x4 Signal erweitert die Möglichkeit das System mit Solid State Speichermedien auszustatten. Neben der RAID 0/1/5/10 Funktionalität bietet die Karte einen TPM2.0-Anschluss und einen internen USB DOM Header für die Verwendung von Dongles. Sowohl ein Intel I210-AT GbE Ethernet Port als auch ein Aquantia 10 GbE Ethernet Port stellen eine schnelle Kommunikation mit dem Netzwerk sicher. Als weitere Standardschnittstellen werden sechs USB3.1 der ersten Generation mit 5Gb/s, zwei USB2.0, zwei RS-232 Ports sowie Audio angeboten. Remotezugriff und VGA-Displayanschluss lassen sich einfach über den IPMI-Steckplatz und das dazugehörige optionale iRIS-Modul realisieren.

|
Ausgabe:
ICP Deutschland GmbH
www.icp-deutschland.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige