Referenz-Kit für Intel Cyclone 10 LP

Referenz-Kit für Intel Cyclone 10 LP

Das Cyclone 10 LP Referenz-Kit von Arrow umfasst ein 55kLE Cyclone 10 LP FPGA und bietet eine große Auswahl an gängigen Schnittstellen und Peripheriegeräten. Das FPGA und alle Peripheriegeräte werden über Enpirion-DCDC-Module versorgt, die sich für FPGA-Anwendungen und viele andere elektronische Designs eignen.

 (Bild: Arrow Central Europe GmbH)

(Bild: Arrow Central Europe GmbH)

Das Board ist mit zwei 10/100 Ethernet-PHY ausgestattet, die sowohl normale Netzwerkkonnektivität als auch industrielle Ethernet-Protokolle unterstützen. Um eine Industrial-Ethernet-Implementierung für die gängigsten Echtzeitprotokolle wie Profinet (RT und IRT) EtherNet/IP und Ethercat bereitstellen zu können, arbeitet das Unternehmen eng mit Softing Industrial Automation zusammen. Modbus TCP wird ebenfalls unterstützt. Die Integration sämtlicher Protokolle erfolgt über die modulare Subsystemarchitektur von Softing mit einer einheitlichen Softwareschnittstelle. Datenspeicherung, Datenübertragung und Modifikationen sind mit einer Vielzahl von Speichern auf dem Board möglich, einschließlich 64MBit HyperRAM, 256MBit SDRAM und 64MBit Flash. Zur Erweiterung der Konnektivität und um weitere Boards mit Sensoren und zusätzlichen Schnittstellen zu integrieren, stehen sechs PMOD-Anschlüsse und ein Arduino-Stecker zur Verfügung. Ein Display-Ausgang ist mit einem VGA-Anschluss ausgestattet, und ein 8-Kanal ADC / DAC / GPIO-Expander bietet maximale Kompatibilität bei IO-Signalen. Für die Programmierung und das Debugging des FPGA wurde der Arrow USB Programmer2 gemeinsam mit der Intel Quartus Prime FPGA-Designsoftware implementiert. Ein integrierter UART-Kanal im USB-Anschluss ermöglicht eine einfache Datenübertragung zwischen der Anwendung und einem PC.

Arrow Central Europe GmbH
www.arrowce.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.