TeamViewer veröffentlicht neue Version seiner IoT-Lösung mit erweitertem Funktionsumfang

Neue TeamViewer-IoT-Lösung mit erweitertem Funktionsumfang

TeamViewer, Anbieter von Software für IoT, digitale Vernetzung, Monitoring, Support und Collaboration, hat auf der IoT Tech Expo Europe 2018 in Amsterdam die neueste Version von TeamViewer IoT vorgestellt.

TeamViewer IoT Dashboard (Bild: TeamViewer GmbH)

Die Software bietet verbesserte Konfigurations-, Alarmierungs- und Fehlerbehebungsoptionen sowie neue Funktionen wie Echtzeit-Daten- und Edge-Visualisierung, Remote-Terminal, die Möglichkeit, Daten von OPC UA-Servern abzurufen, Protokolldateien und Unterstützung für benutzerdefinierte Monitoring-Plugins. Die Plattformunterstützung wurde erweitert und umfasst nun u.a. Ubuntu, Windows, Intel und Samsung Artik. TeamViewer IoT bietet Live-Fernsteuerung und Störungsmanagement für nahezu jedes IoT-Gerät wie Gateways, SPSen und spezielle Industriemaschinen. Es profitiert vom TeamViewer Global Access Network mit mehr als 1.100 weltweit verteilten sicheren Routern und lässt sich nahtlos in bestehende IoT-Plattformen sowie bestehende IT-Landschaften integrieren.

UI/Dashboard eines Prototypen, welcher gemeinsan mit National Instruments entwickelt wurde. Ein Video der dazugehörigen, integrierten IoT-Lösung finden Sie hier. (Bild: TeamViewer GmbH)

Eine kostenlose Testversion von TeamViewer IoT gibt es unter www.teamviewer.com/IoT.

|
Ausgabe:
TeamViewer GmbH
www.teamviewer.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige