Hochleistungs-IPC mit Core i

Hochleistungs-IPC mit Core i

 (Bild: Advantech Europe BV)

(Bild: Advantech Europe BV)

Advantech präsentiert seinen neuen MIC-7700 Modular Industrial Computer. Dieser kompakte, lüfterlose Hochleistungs-IPC basiert auf der neuen Intel Core i Sockel- und Prozessortechnologie der 6./7. Generation und bietet damit flexible Ausbaumöglichkeiten und starke Rechenleistung. Komplettiert wird die MIC-7700-Plattform durch einen DDR4 (Double-Data-Rate-4.Generation)-Speicher, optionale I/O-Module und die speziellen Erweiterungsbausteine der i-Modul-Serie von Advantech. Diese Ausstattung wird allen Anforderungen der Fertigungs- und Maschinenautomatisierung hinsichtlich Dauerbetriebs (24/7), Erweiterungsmöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit gerecht. Die lüfterlose Konstruktion verhindert jeglichen Staubanfall mit positiver Auswirkung auf Verfügbarkeit, Wartungskosten und Geräuschvermeidung. Für eine zweckgemäße und sichere Handhabung unterstützt der MIC-7700 Windows 7/10, Linux OS sowie Advantechs SUSIAccess Managementsoftware. Die Betriebstemperatur liegt im Bereich -10 bis 50°C und die Spannungsversorgung bei 9 bis 36VDC. Der MIC-7700 unterstützt zwei Gigabit Ethernet-LAN- und acht USB3.0-Schnittstellen, ein Dreifach-Display sowie optionale Module wie zwei LANs, isolierte COM-Schnittstellen sowie 32-bit GPIO (General Purpose Input/Output)-Module. Zusätzliche Möglichkeiten bieten Advantechs spezielle Erweiterungsmodule (i Module) wie PCIe/PCI –Schnittstellen einschließlich 2×2.5“-Hot swapping-Festplatten, -Steckplätze sowie Steckplätze für Anwender-eigene Erweiterungen und Speicher. Sie finden Advantech auf der SPS in Halle 7, Stand 180.

|
Ausgabe:
Advantech Europe BV
www.advantech.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige