Mit Modulen zur projektoptimierten embedded Lösung

Mit Modulen zur projektoptimierten Embedded-Lösung

Comp-Mall erweitert sein Produktangebot um die neue robuste Workstation Modell DX-1000. Das System basiert auf dem Intel C236-Chipsatz mit Workstationqualität zur Unterstützung von Intel Xeon E3- und Core -Prozessoren der 7. und 6. Generation im LGA 1151-Gehäuse.

Flowers, Plumbago Auriculata, extreme close-up (Bild: Comp-Mall GmbH)

Flowers, Plumbago Auriculata, extreme close-up (Bild: Comp-Mall GmbH)

Das modulare Design des kompakten DX-1000 bietet sieben Erweiterungssteckplätze, die eine schnelle kundenspezifische Lösung ohne Designrisiken oder zusätzliche Entwicklungskosten erlauben. Die Steckplätze sind je vier Full size Mini PCIe Sockel und drei CMI (Combined Multiple I/O) Technology Sockel. In die CMI Sockel können z.B. zwei Module mit je vier RJ45 / M12A Ports, Intel I210-AT GbE LAN mit oder ohne PoE verbaut werden und zusätzlich ein Modul mit 2xRS232/422/485 oder mit 16xoptisch isolierten E/As. Für die Mini PCIe Steckplätze bietet Comp-Mall getestete Module mit zwei oder vier COM-Ports, 1xFireWire 1394A, 2xUSB3.0 oder 2xLAN. Weitere Mini PCIe Module für WiFi etc. sind von Comp-Mall oder am Markt erhältlich. Eine interessante projektbezogene Systemlösung ergänzt das Grundsystem mit zusätzlichen Schnittstellen aus 2xCMI-Modulen mit je 4xGbE LAN und PoE plus einem Modul mit 2xRS232/422/485. Weitere Optionen ermöglichen die Mini PCIe Sockel. Der mobile Betrieb in Fahrzeugen wird durch den weiten Temperaturbereich, Ignition Control, eine Spannungsversorgung von 9-48VDC und den robusten Aufbau gewährleistet.

Thematik: Newsarchiv
|
Ausgabe:
Comp-Mall GmbH
www.comp-mall.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige