Mit Modulen zur projektoptimierten embedded Lösung

Mit Modulen zur projektoptimierten Embedded-Lösung

Comp-Mall erweitert sein Produktangebot um die neue robuste Workstation Modell DX-1000. Das System basiert auf dem Intel C236-Chipsatz mit Workstationqualität zur Unterstützung von Intel Xeon E3- und Core -Prozessoren der 7. und 6. Generation im LGA 1151-Gehäuse.

Flowers, Plumbago Auriculata, extreme close-up (Bild: Comp-Mall GmbH)

Flowers, Plumbago Auriculata, extreme close-up (Bild: Comp-Mall GmbH)

Das modulare Design des kompakten DX-1000 bietet sieben Erweiterungssteckplätze, die eine schnelle kundenspezifische Lösung ohne Designrisiken oder zusätzliche Entwicklungskosten erlauben. Die Steckplätze sind je vier Full size Mini PCIe Sockel und drei CMI (Combined Multiple I/O) Technology Sockel. In die CMI Sockel können z.B. zwei Module mit je vier RJ45 / M12A Ports, Intel I210-AT GbE LAN mit oder ohne PoE verbaut werden und zusätzlich ein Modul mit 2xRS232/422/485 oder mit 16xoptisch isolierten E/As. Für die Mini PCIe Steckplätze bietet Comp-Mall getestete Module mit zwei oder vier COM-Ports, 1xFireWire 1394A, 2xUSB3.0 oder 2xLAN. Weitere Mini PCIe Module für WiFi etc. sind von Comp-Mall oder am Markt erhältlich. Eine interessante projektbezogene Systemlösung ergänzt das Grundsystem mit zusätzlichen Schnittstellen aus 2xCMI-Modulen mit je 4xGbE LAN und PoE plus einem Modul mit 2xRS232/422/485. Weitere Optionen ermöglichen die Mini PCIe Sockel. Der mobile Betrieb in Fahrzeugen wird durch den weiten Temperaturbereich, Ignition Control, eine Spannungsversorgung von 9-48VDC und den robusten Aufbau gewährleistet.

Thematik: Newsarchiv
|
Ausgabe:
Comp-Mall GmbH
www.comp-mall.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: IW-Fachkräftedatenbank auf Basis von Sonderauswertungen der BA und der IAB-Stellenerhebung, 2022
Bild: IW-Fachkräftedatenbank auf Basis von Sonderauswertungen der BA und der IAB-Stellenerhebung, 2022
Steigender Fachkräftemangel in der Halbleiterbranche

Steigender Fachkräftemangel in der Halbleiterbranche

Eine im Auftrag von BDI und ZVEI erstellte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, dass im Jahresdurchschnitt rund 62.000 qualifizierte Fachkräfte in solchen Berufen fehlen, die u.a. in der Halbleiterindustrie eingesetzt werden könnten.