Zweiter Texas Instruments Hackathon

Zweiter Texas Instruments Hackathon

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2018 sucht TI in Kooperation mit dem FabLab Freising, Mouser Electronics, VIMpay, der Stadt Freising, der Startup-Beraterin Christine Purnell und der Elektronik Neo auch dieses Jahr Hardware- und Softwarelösungen, mit denen sich die Zukunft von Freising als lebenswerte und smarte Stadt gestalten lässt.

 (Bild: Texas Instruments Deutschland GmbH)

(Bild: Texas Instruments Deutschland GmbH)

Dieses Jahr steht dabei das Thema Smart Mobility im Zentrum. Am 20. und 21. September können Interessierte an ihrer Vision von smarten Mobilitätskonzepten arbeiten und ihre Projekte vor einer Fachjury präsentieren: Wie lässt sich urbaner Verkehr auf E-Mobilität umstellen? Wie können Ladestationen für E-Autos effizienter genutzt werden? Welche neuen Konzepte gibt es für E-Bikes und E-Scooter? Den Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die besten Teilnehmer und Teams erhalten attraktive Preise wie Bausteine, Projektunterstützung und Coaching-Pakete. Einzelpersonen und Teams mit bis zu vier Mitgliedern können sich bis 28. August 2019 hier online registrieren. Jeder Teilnehmer erhält ein kostenloses Jahresabo der Elektronik Neo.

|
Ausgabe:
Texas Instruments Deutschland GmbH
https://www.eventbrite.de/e/hackathon-smart-city-freising-2019-tickets-66306415273

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.