24. Oktober 2013

Carrier-Grade Virtualisierungssoftware für NFV

Wind River hat seine aktuelle Version des Open Source, Real-time, Multicore-enabled Kernel Virtualisierungstechnologieangebot Wind River Open Virtualization vorgestellt. Die Version umfasst Verbesserungen bezüglich Performance und Live Migration. Wind River Open Virtualization verbessert Open Source Kernel-basiertre Virtual Machine-Technologie (KVM) und ermöglicht so den Einsatz von Netzwerk Services auf Virtual Machines ohne den bei herkömmlichen IT-ähnlichen Virtualisierungsprodukten üblichen Performance-Verlust. Der Typ 2 Hypervisor ermöglicht Carrier-Grade Virtualisierung und basiert auf einer Yocto Project Infrastruktur. Der Typ 2 Hypervisor bietet Near Native Hardware-Performance und nutzt aktuelle Open Source Verbesserungen für bessere Cross-Plattform Kompatibilität und Interoperabilität.

Ausgabe:
www.europe.windriver.com

Das könnte Sie auch interessieren