Studie zum klimaneutralen Betrieb von Rechenzentren
Bild: Schneider Electric GmbH

Schneider Electric veröffentlicht drei neue Studien, um den Reifegrad von Nachhaltigkeitsinitiativen innerhalb von IT-Organisationen und Rechenzentren besser zu verstehen und zu ermitteln, wo die IT- und Rechenzentrumsbranche bei der Verwirklichung der Vision des klimaneutralen Betriebs aktuell steht. Als Basis für die neuen Studien haben 451 Research, Forrester und Canalys unabhängig voneinander Daten von mehr als 3.000 Teilnehmenden weltweit erhoben, darunter die größten Colocation- und Cloud-Anbieter, Anbieter von IT-Lösungen und IT-Fachleute aus verschiedenen Marktsegmenten und Unternehmensgrößen. Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass in der Rechenzentrums- und IT-Branche eine Diskrepanz zwischen dem, was die Unternehmen glauben, und der tatsächlichen Umsetzung von Nachhaltigkeitsprogrammen über den gesamten Lebenszyklus ihrer IT-Infrastruktur hinweg besteht. Den Ergebnissen von 451 Research zufolge gaben bei der Befragung von 1.100 IT-Fachleuten zwar 26% der Teilnehmenden an, über ein Nachhaltigkeitsprogramm zu verfügen, doch nur 14% ergreifen auch die entsprechenden Maßnahmen, um das Programm umzusetzen. Die Analyse zeigt außerdem, dass 22% der Befragten das Thema Nachhaltigkeit nicht als Hauptschwerpunkt betrachten, obwohl sie möglicherweise Effizienzinitiativen zur Verbesserung bestimmter Betriebsbereiche durchführen.

Schneider Electric GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Renesas ernennt Chief Human Resources Officer

Renesas ernennt Chief Human Resources Officer

Ende Juli hat Renesas Electronics Julie Pope, derzeit Vice President of Human Resources (HR), mit Wirkung zum 1. September 2022 zum Senior Vice President und ersten Chief Human Resources Officer (CHRO) ernannt.