VxWorks als zentrale Technologie im Mars-Rover „Curiosity“

VxWorks als zentrale Technologie im Mars-Rover „Curiosity“

Der am 5. August 2012 auf dem Mars geladete Rover „Curiosity“ ist mit Technologie von Wind River ausgestattet. Der Mars-Rover läuft mit dem Echtzeitbetriebssystem (RTOS) VxWorks des Spezialisten für embedded und mobile Software. Das RTOS fungiert nach Angaben von Wind River als Core-Betriebssystem zur Steuerung des Raumfahrzeugs – angefangen vom Start am 26. November 2011 bis zum Abschluss der Raumfahrtmission. Curiosity soll sich für die gesamte Landungssequenz, genannt Entry, Descent und Landing (EDL), komplett auf das Betriebssystem gestützt haben. Bei der Landung bedarf es höchste Genauigkeit und sie wird demnach auch als „Sieben Minuten des Terrors“ beschrieben. Während seines Aufenthalts auf dem Mars hat das Betriebssystem anwendungskritische Aufgaben wie Bodenkontrolle, das Sammeln von Daten sowie die Kommunikation zwischen dem Mars und der Erde durchzuführen.

Wind River GmbH
www.windriver.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Die EmBO++ findet in diesem Jahr, nach zwei Jahren rein digitaler Veranstaltung, vom 23. bis zum 25. März wieder in Bochum statt. Die Themenvielfalt der zweitägigen Konferenz erstreckt sich von Physik und klassischer Elektrotechnik über Systemdesign von Platinen für eingebettete Systeme, Programmmierbibliotheken, Entwicklungstoolchains bis hin zu speziellen Features von Programmiersprachen und deren Standardisierung.