|
26. Februar 2018

Frühes Testen von Embedded Systemen

Die meisten Embedded Systeme werden zu spät oder nur unzureichend getestet. Je später Fehler entdeckt werden, desto teurer ist deren Behebung – die Kosten steigen exponentiell mit Fortschreiten des Projekts an.

 (Bild: Protos Software GmbH)

(Bild: Protos Software GmbH)

Es muss also Ziel sein, deutlich früher zu testen – im Idealfall bereits während der Implementierung. Mit dem HIL for Everybody stellt Protos (4-338) einen portablen, echtzeitfähigen ‚Test Harness‘ für Embedded Applikationen zur Verfügung. Mit diesem können sowohl Komponenten für Stimulation, Monitoring und Simulation entwickelt, als auch die zugehörigen Testfälle für das System beschrieben werden. Dies ermöglicht es bereits während der Applikationsentwicklung Embedded Systeme mit hoher Abdeckung automatisiert zu testen.

|
Ausgabe:

Das könnte Sie auch interessieren