Modulares Open Source IIoT Gateway auf Raspberry-Pi-Basis

Modulares Open Source IIoT Gateway auf Raspberry-Pi-Basis

Das Open Source IIoT Gateway RevPi Connect von Kunbus bietet dem Anwender durch sein offenes Plattformkonzept (z.B.

 (Bild: Kunbus GmbH)

(Bild: Kunbus GmbH)

volle Root-Rechte) maximale Gestaltungsfreiheit bei der Umsetzung seiner IIoT Projekte. Der in einem Hutschienengehäuse untergebrachte RevPi Connect ist mit zwei RJ45-Ethernet-Buchsen, zwei USB Ports, einer vierpoligen RS485 Schnittstelle, einer Micro-HDMI-Buchse sowie einer Micro-USB-Buchse ausgestattet. Seine zwei Ethernet Schnittstellen unterstützen die zeitgleiche Einbindung sowohl im Automatisierungs- als auch im IT-Netz. Dem Anwender stehen bekannte Protokolle wie MQTT und OPC UA zur Verfügung. Individuelle Anwendungen lassen sich unter anderem über Node-RED, Phython oder direkt in C programmieren. Ein frei konfigurierbarer Hardware-Watchdog überwacht den Status des IIoT Gateways. Ein Relais-Ausgang dient dazu, dass sich auch angeschlossene Geräte oder Erweiterungsmodule durch den Watchdog überwachen lassen. Zudem besitzt das Gerät einen 24V-Eingang zur Übertragung des Shutdown Signals einer USV. Der RevPi Connect ist als Open Source Gerät konzipiert und entspricht der Norm EN61131-2. Durch die Verwendung des Raspberry Pi Compute Module 3 verfügt das Gerät über einen Quad-Core-Prozessor mit 1.2GHz, 1GB RAM und 4GB eMMC Flash-Speicher. Als Betriebssystem wird ein angepasstes Raspbian mit Real-Time Patch eingesetzt. Der RevPi Connect besitzt zudem bereits ab Werk Master und Slave Fähigkeiten der Modbus-RTU- und Modbus-TCP-Protokolle. Optional erhältliche Steuerungs- und HMI-Software ermöglichen zudem, das IIoT Gateway zu einer industriellen Kleinsteuerung auszubauen.

Kunbus GmbH
www.kunbus.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige