Sparsame Highspeed-USB-Messkarten

Sparsame Highspeed-USB-Messkarten

(Bild: Measurement Computing GmbH)

Measurement Computing (MCC) präsentiert mit der USB-2600 Serie eine Reihe von USB-Messkarten mit bis zu 64 analogen Eingängen und Abtastraten bis 1MS/s. Damit lassen sich selbst anspruchsvolle OEM- und Embedded-Anwendungen mit vergleichsweise geringen Kosten pro Kanal realisieren.

Zudem verfügen die Karten über 24 digitale I/O-Kanäle, vier 32Bit-Counter und vier Timer sowie – je nach Modell – über vier schnelle analoge Ausgänge. Treiber für Windows, Linux, macOS und Android sorgen für eine einfache und zeitsparende Integration der USB-Karten. Ausgelegt ist die Serie für Highspeed-Messapplikationen, die eine hohe Anzahl an analogen Eingängen erfordern. Die Reihe umfasst vier Modelle mit 16 oder 64 analogen Eingängen sowie mit oder ohne analoge Ausgänge. Alle Versionen bieten eine A/D-Auflösung von 16Bit, der Eingangsspannungsbereich beträgt ±10V. Zum Lieferumfang der Messkarten, deren Spannungsversorgung komplett über den USB-Anschluss erfolgt, gehören Universal Libraries für die aktuellen Windows-Betriebssysteme, für Linux, MacOS und für Android. Die universellen Programmierbibliotheken des Herstellers ermöglichen eine schnelle Konfiguration und Implementierung der USB-DAQ-Boards. Darüber hinaus sind Schnittstellen für Dasylab, NI Labview und Matlab erhältlich.

|
Ausgabe:
www.mcdaq.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige