| News
Lesedauer: 2 min
6. August 2021
Infineon mit Umsatzwachstum im dritten Quartal
Bild: Infineon Technologies AG

Infineon Technologies hat Anfang August das Ergebnis für das am 30. Juni abgelaufene dritte Quartal des Geschäftsjahres 2021 bekannt gegeben. Im dritten Quartal stieg der Konzernumsatz um 22Mio.€ auf 2.722Mio.€ (VQ:2.700Mio.€). Trotz der unverändert guten Nachfrage betrug der Anstieg lediglich 1 Prozent aufgrund von pandemiebedingten Einschränkungen der Fertigungskapazitäten des Unternehmens in Melaka, Malaysia sowie den Nachwirkungen des Wintersturms in Austin, Texas. Hiervon waren vor allem die Segmente Automotive (ATV) und Power & Sensor Systems (PSS) betroffen, bei denen der Umsatz im abgelaufenen Quartal zurückging. In den Segmenten Industrial Power Control (IPC) und Connected Secure Systems (CSS) verbesserten sich die Umsätze hingegen. „Die Nachfrage nach Halbleitern ist ungebrochen, sie sind der Schlüssel für die Energiewende und die Digitalisierung. Dem steht eine weiterhin sehr angespannte Liefersituation gegenüber“, sagt Dr. Reinhard Ploss (Bild), Vorstandsvorsitzender von Infineon. „Die Vorräte sind auf einem historischen Tiefstand, unsere Chips gehen aus der Fertigung direkt in die Endanwendungen. In diesem Umfeld wiegen pandemiebedingte Einschränkungen der Fertigung wie jüngst in Malaysia doppelt schwer.“ Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2021 erwartet Infineon einen Umsatz von rund 2,9Mrd.€. Unter der Annahme des prognostizierten Umsatzes für das vierte Quartal ergibt sich für das gesamte Geschäftsjahr 2021 ein erwarteter Umsatz von rund 11Mrd.€.

Thematik: Lösungen | Newsarchiv
| News
Infineon Technologies AG
http://www.infineon.com

Das könnte Sie auch interessieren