5G-Fabrik der Zukunft entsteht in Aachen

5G-Fabrik der Zukunft entsteht in Aachen

(Bild: Deutsche Telekom AG)

Die Deutsche Telekom wird Mitglied im Center Connected Industry (CCI) auf dem RWTH Aachen Campus. Dort baut die Telekom ein Campus Netz auf und arbeitet zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung an der Digital-Fabrik der Zukunft.

Produktions- und Logistikprozesse werden zunehmend digitalisiert. Industrie 4.0 ist das Schlagwort für die Digitalisierung der Industrie. Die Mitgliedschaft beim CCI ist mit der Zusage der jeweiligen Partner verbunden, Ressourcen in die Partnerschaft einzubringen. Dazu wird die Deutsche Telekom ein Campus-Netz (Link) auf dem Gelände der RWTH Aachen aufbauen, welches vorerst auf Basis der LTE-Technologie funktionieren wird. Geplant ist zukünftig eine Ergänzung durch ein Netz, das auf der 5G-Technologie basiert. Das Campus-Netz wird dabei nicht nur Innenbereiche, wie z.B. Werkshallen umfassen, sondern auch die Außenbereiche des RWTH Aachen Campus abdecken.

Deutsche Telekom AG
www.telekom.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.