Analog Devices investiert 100Mio.€ in Europageschäft
Bild: Analog Devices GmbH

Analog Devices will in den nächsten drei Jahren 100Mio.€ in ADI Catalyst investieren. Dabei handelt es sich um eine Einrichtung für Innovation und Zusammenarbeit, die auf dem Campus von ADI im Raheen Business Park in Limerick, Irland, auf einer Fläche von knapp 10.000m² Raum finden soll. Bis 2025 will der Halbleiterhersteller im Rahmen dieser Expansion 250 neue Arbeitsplätze in Irland schaffen. Die neu zu schaffenden Arbeitsplätze bei ADI Catalyst werden sich primär auf die Entwicklung von softwarebasierten Lösungen und Innovationen im Bereich künstliche Intelligenz für Anwendungsfelder wie Industrie 4.0, nachhaltige Energie, Elektrifizierung von Fahrzeugen und Konnektivität der nächsten Generation konzentrieren. Vincent Roche, Präsident und CEO von Analog Devices, kommentierte den Start von ADI Catalyst so: „ADI Catalyst ist unsere jüngste Investition in die Zukunft der Innovation. Und das nicht nur in Irland oder Europa, sondern weltweit. Mit ADI Catalyst schaffen wir ein ideales Umfeld, in welchem sich Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet vernetzen und zusammenarbeiten können, um neue Technologien, Geschäftsmodelle und Ökosysteme zu testen und zu erproben. ADI Catalyst ermöglicht es uns, Ideen, Fähigkeiten und Ressourcen mit Teams in Europa und der ganzen Welt zu teilen – zum Wohle der Allgemeinheit.“ Das Projekt wird von der irischen Regierung über die IDA Ireland (Industrial Development Agency) unterstützt.

Thematik: Newsarchiv
| News
Analog Devices GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige