FPGA-Zusammenarbeit Aries und Emdalo

Bild: Aries Embedded GmbH / ©MONOPOLY919/Shutterstock.com

Aries Embedded und Emdalo Technologies haben eine Partnerschaft zur Weiterentwicklung von Embedded-Modulen auf Basis der PolarFire-SoC-Architektur von Microchip geschlossen. „Der PolarFire SoC kombiniert ein 64-Bit-RISC-V-Multicore-Prozessor-Subsystem mit stromsparender FPGA-Technologie“, erläutert Andreas Widder, Geschäftsführer von Aries Embedded. Basierend auf der PolarFire-FPGA-Architektur von Microchip hat Aries Embedded die System-on-Module (SoM) M100PF und M100PFS entwickelt. Die Plattformen sind Embedded-Systeme für eine sichere, energieeffiziente Rechnerarchitektur in einer Vielzahl von Anwendungen, darunter Smart Embedded Vision, Industrieautomatisierung, Telekommunikation und IIoT. Die M100PF-SoM-Familie implementiert das PolarFire-FPGA und reicht von 100K Logikelementen (LEs) bis 300K LEs. Sie verfügt über 12,7G-Transceiver und soll einen um bis zu 50 Prozent geringeren Stromverbrauch als vergleichbare FPGAs der mittleren Leistungsklasse bieten. Das M100PFS SoM integriert ein gehärtetes, Echtzeit- und Linux-fähiges, RISC-V-basiertes MPU-Subsystem mit dem Midrange-FPGA-Familie PolarFire SoC.

Thematik: Newsarchiv
| News
ARIES Embedded GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Die EmBO++ findet in diesem Jahr, nach zwei Jahren rein digitaler Veranstaltung, vom 23. bis zum 25. März wieder in Bochum statt. Die Themenvielfalt der zweitägigen Konferenz erstreckt sich von Physik und klassischer Elektrotechnik über Systemdesign von Platinen für eingebettete Systeme, Programmmierbibliotheken, Entwicklungstoolchains bis hin zu speziellen Features von Programmiersprachen und deren Standardisierung.