Lesedauer: 2 min
3. Februar 2021
Schritt-für-Schritt-Assistent für den Start von IIoT-Projekten

Das Industrial Internet Consortium (IIC) hat Mitte Januar die Veröffentlichung des IIC RFP Toolkits bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Best Practices und Online-Tools, die IIoT-Projektmanager, Beschaffungsmanager und Einkäufer durch den Beschaffungsprozess der verschiedenen Komponenten und Ressourcen leiten sollen, die für eine komplette End-to-End-IIoT-Lösung erforderlich sind. „Projekte der digitalen Transformation (DX) erfordern einzigartige Fähigkeiten im Bereich der Beschaffung, um die notwendigen Überlegungen bei der Erstellung eines RFP zu navigieren. Der Beschaffungsprozess für ein typisches IoT-Projekt unterscheidet sich deutlich von dem eines Unternehmenssoftwareprojekts“, sagt Dirk Slama, Leiter des Co-innovation Hubs am Ferdinand-Steinbeis-Institut. Das IIC RFP Toolkit besteht aus sechs Modulen, die von den IIC-Mitgliedern aus dem Ökosystem der IIoT-Technologieanwender, -Anbieter und -Berater entwickelt wurden. Diese Module sind: Herausforderungen, Risiken und Schadensbegrenzung, Projektplanung, RFP-Erstellung, RFP-Assistent, RFP-Verteilung und Lieferantenauswahl sowie Expertenberatung und -diskussion. Das Toolkit ist kostenlos auf dem IIC Resource Hub zugänglich, einem zentralen Repositorium für die kollektiven Ressourcen der IIC-Community. Gespräche über gemeinsame Herausforderungen und Crowd-Sourced-Antworten von IIC-Mitgliedern finden sich im IIC Community Forum, einem Raum, um Ideen auszutauschen, lösungsbedürftige IIoT-Probleme zu diskutieren und sich zu vernetzen.

Thematik: Newsarchiv | Software
Industrial Internet Consortium
http://www.iiconsortium.org

Das könnte Sie auch interessieren

T-Systems und GFT kooperieren

T-Systems und GFT kooperieren

Im Rahmen einer Partnerschaft wollen T-Systems und GFT gemeinsame Lösungen für die Fertigungsindustrie anbieten, mit denen Fehler in der Produktion schneller erkannt werden können.