| News
Lesedauer: 2 min
21. August 2020
Neues Release: MQTT-Plattform vereinfacht Integration mit IoT-Anwendungen

HiveMQ, der Entwickler der gleichnamigen MQTT-Enterprise-Plattform präsentiert ein neues Feature-Release. Die HiveMQ MQTT-Plattform basiert auf dem IoT-Standardprotokoll MQTT und ermöglicht eine hochverfügbare sowie sichere, unterbrechungsfreie Datenübertragung zwischen vernetzten IoT-Geräten und der Cloud. Mit der neuen Version HiveMQ 4.4 reagiert HiveMQ jetzt auf Kundenanforderungen und hat sowohl die Integration von HiveMQ und MQTT in Unternehmens- bzw. Industrieanwendungen verbessert, als auch die Bereitstellung von IoT-Anwendungen vereinfacht.

HiveMQ 4.4 bietet folgende neue Funktionen: Die REST-API soll Entwicklern ermöglichen, mit dem HiveMQ-Broker und den Systemdaten zu interagieren. Das erleichtert die Automatisierung von Aufgaben zur Steuerung von HiveMQ –z.B. die Initiierung eines Backups oder den Zugriff auf Systemdaten, etwa zum Online-/Offline-Status des Clients. Mit der neuen HiveMQ Enterprise Bridge Extension lässt sich ein Verbund von MQTT-Brokern erstellen, der IoT-Daten zwischen MQTT-Brokerinstanzen überträgt. Somit können separate Bereiche über eine MQTT-Bridge verbunden werden, um wichtige Nachrichten auszutauschen. Zudem sollen neue MQTT Add-Ons ein Monitoring auf Anwendungsebene gewährleisten. Clients können diese neuen Themen abonnieren und erhalten damit alle abgelaufenen und abgelegten MQTT-Nachrichten. Dies hilft, nicht zugestellte MQTT-Nachrichten zu analysieren und ermöglicht eine Überprüfung auf Nachrichten- und Geräteebene.

Thematik: Software
| News
HiveMQ / DC-Quadrat GmbH
http://www.hivemq.com

Das könnte Sie auch interessieren