Technologiepartnerschaft für automatisiertes Fahren

Technologiepartnerschaft für automatisiertes Fahren

QNX und AdasWorks haben jetzt eine Technologiepartnerschaft angekündigt, bei der sich alles um Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und autonome Fahrzeuge dreht. Im Rahmen der neuen Initiative werden die Firmen mehrere Funktionen von AdasWorks wie Spurerkennung, Erkennung bewegter Objekte und Objektklassifizierung auf die QNX OS-Plattformen portieren. So soll ein Software-Fundament für intelligente Multi-Kamera-Systeme geschaffen werden, die mit einer 360°-Ansicht der Fahrzeugumgebung automatisiertes Fahren ermöglichen. „Ein OS, das nachgewiesene Sicherheit bietet, ist Grundvoraussetzung für jedes halb- oder vollautonome Fahrzeug. Aber das Fahrzeug muss auch gigantische Mengen an Informationen über die Welt um es herum verarbeiten können“, so Andrew Poliak, Global Director für Business Development, QNX Software Systems. „Moderne Algorithmen und neuronale Netze, in Kombination mit dem richtigen OS, können eine Schlüsselrolle dabei spielen, die Daten vieler Kameras und Sensoren effizient zu interpretieren und zu verarbeiten. Gemeinsam werden die Technologien von AdasWorks und QNX dafür sorgen, dass die Branche Features für automatisiertes Fahren schneller und kostengünstiger implementieren kann.“

QNX Software Systems Limited
www.qnx.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Kontron
Bild: Kontron
Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Industrial Rackmount-Systeme für anspruchsvolle industrielle Anwendungen

Der Technologiepartner Kontron des Unternehmens Aaronn Electronic setzt eine Reihe von leistungsverbessernden Upgrades für die KISS V4 ADL-Familie um: Ab sofort sollen die Industrial Rackmount-Systeme im 1U-, 2U- und 4U-Format mit in Deutschland entwickelten und gefertigten Motherboards auf Basis der aktuellsten Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation ausgestattet werden und so mit mehr Leistung, erhöhter Ausfallsicherheit und besserer Energieeffizienz aufwarten.