Lesedauer: 2 min
25. November 2021
Beschleunigerkarte für HPC- und Big-Data-Workloads

Xilinx hat Mitte November auf der Supercomputing-Konferenz SC21 die Alveo-U55C-Beschleunigerkarte für Datenzentren und eine neue standardbasierte, API-gesteuerte Clustering-Lösung für den Einsatz von FPGAs in massivem Umfang vorgestellt.

Bild: Xilinx GmbH

Die Alveo-U55C-Beschleunigerkarte bietet eine gute Watt-Performance für High Performance Computing (HPC) und Datenbankanwendungen und lässt sich über die Xilinx-HPC-Clustering-Lösung leicht skalieren. Die neue Karte wurde speziell für HPC- und Big-Data-Workloads entwickelt. Sie bietet eine hohe Rechendichte und HBM-Kapazität im Alveo-Beschleunigerportfolio. Zusammen mit der neuen Xilinx-RoCE-v2-basierten Clustering-Lösung kann ein breites Kundenspektrum mit großen Rechenlasten nun ein leistungsfähiges FPGA-basiertes HPC-Clustering unter Verwendung der bestehenden Infrastruktur und des Netzwerks des Rechenzentrums implementieren.

„FPGA-basierte Beschleuniger wie die Alveo-Karten bieten für viele rechenintensive Workloads die höchste Leistung bei gleichzeitig niedrigsten Kosten. Durch die Einführung einer auf Standards basierenden Methode, die die Erstellung von Alveo-HPC-Clustern unter Verwendung der bestehenden Infrastruktur und des Netzwerks eines Kunden ermöglicht, bieten wir diese entscheidenden Vorteile in massivem Maßstab für jedes Rechenzentrum. Dies ist ein großer Schritt vorwärts für eine noch breitere Akzeptanz von Alveo und adaptivem Computing in allen Rechenzentren“, so Salil Raje, Executive Vice President und General Manager, Data Center Group bei Xilinx. Die Alveo-U55C-Karte ist eine Single-Slot-Karte im FHHL-Formfaktor (Full Height, Half Length) mit einer geringen maximalen Leistungsaufnahme von 150W. Sie bietet eine gute Rechendichte und verdoppelt den HBM2 auf 16GB. Sie wurde für Streaming-Daten mit hoher Dichte, mathematische Funktionen mit hohem IO-Anteil und komplexe Rechenanforderungen wie Big-Data-Analysen und KI-Anwendungen entwickelt, die ein Scale-out erfordern.

Xilinx GmbH
http://www.xilinx.com

Das könnte Sie auch interessieren