Engergieautarke IoT-Devices mit PMICs

Bild: Tekmodul GmbH

Der belgische PMIC-Hersteller E-Peas stellt sein integriertes Energie-Management-System AEM20940 vor. Es bezieht Gleichstrom aus einem thermischen Energy Harvester (TEG) und speichert diesen in einem wiederaufladbaren Element.

Die eigentliche Applikation wird bei ausreichender Ladung über zwei unabhängige Regelspannungen versorgt. Der AEM20940 erlaubt es, die Batterielaufzeit des Devices zu erhöhen oder eliminiert eine Primärbatterie ganz. Die PMICs kommen in vielen Wireless-Applikationen, wie im Industrial Monitoring, der Home Automation oder in der smarten Landwirtschaft zu Einsatz.

www.e-peas.com
e-peas S.A.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Bild: Nerd Force1 UG / Open Skunkforce e.V.
Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Call for Papers und Ticketverkauf der emBO++ 2023 gestartet

Die EmBO++ findet in diesem Jahr, nach zwei Jahren rein digitaler Veranstaltung, vom 23. bis zum 25. März wieder in Bochum statt. Die Themenvielfalt der zweitägigen Konferenz erstreckt sich von Physik und klassischer Elektrotechnik über Systemdesign von Platinen für eingebettete Systeme, Programmmierbibliotheken, Entwicklungstoolchains bis hin zu speziellen Features von Programmiersprachen und deren Standardisierung.