Hochgeschwindigkeitsoperationsverstärker zur Erkennung von Störungen
Bild: Rohm Semiconductor GmbH

Rohm kündigt mit dem BD77501G einen Hochgeschwindigkeits-CMOS-Operationsverstärker mit Masseerkennung an. Der neue IC ist für Industrie- und Verbraucheranwendungen optimiert, die eine Hochgeschwindigkeitsabtastung erfordern.

Beispiele hierfür sind Anomalieerkennungssysteme, die in Mess- und Steuergeräten zusammen mit Sensoren verwendet werden. Der BD77501G ist ein Operationsverstärker, der nicht nur die für die Anomalieerkennung und andere Systeme erforderliche Hochgeschwindigkeitsverstärkung (hohe Anstiegsrate: 10V/µs) unterstützt, sondern auch durch Lastkapazität hervorgerufene Schwingungen vollständig eliminiert. Der IC gewährleistet einen stabilen Betrieb ohne unerwünschte Oszillation. Er bietet eine ebenfalls eine hohe EMI-Toleranz*2 (Störfestigkeit), die Schwankungen auf weniger als ±20mV (1/10) begrenzt. Dies ermöglicht eine schnelle Signalverstärkung ohne Beeinträchtigung durch Lastkapazität oder externes Rauschen, wenn die Installation in den letzten Stufen von Sensoranwendungen erfolgt.

www.rohm.de
Rohm Semiconductor GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige