Wide Screen Einstiegs-Panel-PC-Serie
Bild: ICP Deutschland GmbH

Mit der neuen Panel-PC-Serie PPC-JWS-J4125 von ICP soll sich Anwendern ein guter Einstieg in die Welt der Visualisierung bieten. Die Serie ist standardmäßig in den Wide-Screen-Formaten von 7/10,1/11,6/15,6/17,3/19,1 und 21,5″ verfügbar. Alle Systeme sind mit 10-Finger-PCAP (projected capcative) Touchscreen ausgestattet. Der Touchscreen ist so eingestellt, dass er eine Zweifingerbedienung mit Handschuh erlaubt. Die neue Panel-PC-Serie ist mit dem Intel Celeron J4125 ausgestattet. Er arbeitet auf vier CPU-Kernen mit einer Basistaktrate von 2.0GHz und bietet mit einer maximalen Burst-Frequenz von 2,7GHz ausreichend Rechenleistung. Die UHD-Grafikeinheit unterstützt OpenGL 4.4, DirectX 12, Intel-Quick-Sync-Video und eine maximalen Burst-Frequenz von 750MHz. Alle Modelle sind mit 8GB-DDR4-Arbeitsspeicher, 128GB mSATA SSD und mit vorinstalliertem Windows 10 IoT Enterprise ausgestattet. Die Panel-PC bieten zudem zwei GbE-Netzwerkanschlüsse, einen VGA, einen HDMI, vier USB Ports, zwei serielle Schnittstellen sowie einen Audioausgang. Das 7″-Modell ist mit nur einem GbE-Netzwerkanschluss ausgestattet. Zusätzlich steht ein Mini-PCIe-Slot für Erweiterungen parat. Die PPC-JWS-J4125-Serie ist auf einen Spannungseingang von 12VDC ausgelegt und kann in einem Temperaturbereich von -10 bis +50°C betrieben werden.

Das könnte Sie auch Interessieren