Lesedauer: 2 min
28. September 2021
DDR5-Module für industrielle Anwendungen
Bild: SMART Global Holdings, Inc.

Smart Modular Technologies stellt seine neuen DDR5-Module vor, die eine verbesserte Endurance und Stabilität für industrielle Anwendungen bieten sollen. Die neuen DRAM-Module kombinieren die DDR5-Technologie mit den Testverfahren von Smart Modular. Smart wendet seine Testverfahren an, um einen zuverlässigen Betrieb im industriellen Temperaturbereich zu gewährleisten. Maßgeschneiderte Testprogramme und Testabläufe in Kombination mit speziellen Burn-in-Programmen sortieren DRAMs aus, die unter Temperaturbelastung höchstwahrscheinlich ausfallen. Dies führt zu Modulen, die niedrigste DPPM-Raten aufweisen. Die industrietauglichen Module werden zu 100% bei hohen Geschwindigkeiten getestet – beginnend mit einem Kaltstart bei -40°C bis hin zu einem Betrieb bei +85°C. Eine kundenspezifische Testsoftware für hohe Auslastung beansprucht dabei alle Zellen im DRAM während des gesamten Temperaturzyklus. Die industrietauglichen DDR5-Module bieten die doppelte Leistungsfähigkeit wie DDR4-Module und sollen gleichzeitig die Energieeffizienz erhöhen. Das wird mit einem On-DIMM-12V-Spannungsregler (PMIC) und einer 2-Kanal-DIMM-Topologie für eine höhere Kanaleffizienz erreicht. Die Module eignen sich für Anwendungen, u.a. Single-Board-Computer, die in Industrie- und Verteidigungsanwendungen zum Einsatz kommen; Basisstationen und Telekommunikationsausrüstung im Freien, sowie kompakte Rechner mit begrenzter Luftzirkulation. Die Module umfassen ungepufferte und registrierte DIMMs mit einer Speicherdichte von 16, 32 und 64GB sowie ungepufferte und ECC-SODIMMs mit einer Dichte von 8, 16 und 32GB.

Thematik: Lösungen | Neuheiten
SMART Global Holdings, Inc.
http://www.smartm.com

Das könnte Sie auch interessieren