Lesedauer: 2 min
1. Oktober 2021
Neues Multiplexer-Modul unterstützt MIL-STD-1553-Tests
Bild: Pickering Interfaces GmbH

Pickering Interfaces, Anbieter modularer Signalschalt- und Simulationslösungen für den elektronischen Test und die Verifikation, stellte ein neues PXI/PXIe Multiplexer-Modul vor, das speziell für MIL-STD-1553-Testanwendungen verbessert wurde. Mit einer Bandbreite von 450MHz, die die MIL-STD-1553-Anforderungen übertrifft, ist das Modell 40/42-739 als Einzel- oder Dual- Ausführung in differentieller Multiplexer-Konfiguration von 4:1, 8:1 oder 16:1 erhältlich. Der Multiplexer 40/42-739 verwendet elektromechanische Relais in Telekomqualität und hat einen initialen Pfadwiderstand von weniger als 450m. Das Modul verfügt über differentielle Leitungspaare mit kontrollierter Impedanz, eine charakteristische, einpolige Impedanz von 39 und eine differentielle Impedanz von 78, wobei MIL-STD-1553 einen Bereich von 70-85 spezifiziert. Seine kompakte Ausführung in PXI- oder PXIe-Technologie auf nur einem Steckplatz bietet Flexibilität bei der Chassis-Auswahl und minimiert den Platzbedarf. Das 40/42-739 PXI/PXIe Multiplexer Modul wird vom eBIRST-Diagnosetool von Pickering Interfaces unterstützt, um die Wartung und Fehlersuche zu vereinfachen. Ein auf dem Modul vorhandenes Ersatzrelais ermöglicht es dem Kunden mit entsprechenden SMT-Rework-Kenntnissen, Reparaturen vor Ort durchzuführen und so die Ausfallzeiten des Systems zu minimieren. Pickering bietet für die 40/42-739-Modul-Familie ebenfalls Standard und kundenspezifische Verbindungstechnik sowie entsprechendes Zubehör.

Thematik: Lösungen | Neuheiten
Pickering Interfaces GmbH
http://www.pickeringtest.com

Das könnte Sie auch interessieren