Mini-PCs für Workstation- und Serveranwendungen
Bild: Shuttle Computer Handels GmbH

Shuttle Computer Handels hat Mitte Dezember letzten Jahres mit der Markteinführung seiner drei XPC Cubes auf dem europäischen Kontinent begonnen. Die XPC-Baureihe des taiwanischen Mini-PC-Herstellers hat eine kompakte Bauweise und ein breites Spektrum an möglichen Anwendungen. Die Modelle SH570R6, SH570R6 Plus und SH570R8 basieren auf dem Intel H570 Chipset, der für Intel Core Prozessoren der 11. Generation (Rocket Lake) und 10. Generation (Comet Lake) geeignet ist. Shuttle gibt hier als derzeitige Leistungsreferenz das Modell Intel Core i9-11900K mit 125W TDP, 8 Cores, 16 Threads, 16MB Cache und einer Turbofrequenz von 5,3GHz an. Passend zur umfangreichen Prozessorunterstützung können bis zu 128GB RAM, verteilt auf vier Steckplätze, installiert werden. Im M.2-2280-Slot lassen sich schnelle NVMe-SSDs einbauen und dank der vier SATA-Ports auch die entsprechende Anzahl an Festplatten oder SSDs. Das R6-Gehäuse bietet Platz für zwei 3,5″-Datenträger (einmal intern, einmal extern) und ein 5,25″-Laufwerk; das R8-Modell hingegen erlaubt den Einbau von vier internen 3,5″-Datenträgern. „Die geringen Abmessungen von nur 33,2×21,5×19cm erlauben den Einsatz an wechselnden Standorten“, erklärt Tom Seiffert, Head of Marketing & PR bei der Shuttle Computer Handels. Bestens geeignet seien sie z.B. für mobile Content-Produktionen.

Shuttle Computer Handels GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige